Die Cramberger Kirmesgeschichte und -fahnen von 1939 bis heute

Diese Zusammenstellung ist der Versuch, die Geschichte der Kirmesfahnen in Cramberg in Bildern zu dokumentieren.

Zur Kirmes des Jahres 2013 habe ich alle ehemaligen Kirmesburschen aufgerufen, ihre Fahnen zum Frühschoppen am Kirmessonntag mitzubringen.

Den älteren Kirmesburschen habe ich angeboten, die Fahnen künftig bei der Gemeinde im Dorfgemeinschaftshaus aufzubewahren.

Diese Fahnen sollen in Zukunft am Kirmessamstag und Kirmessonntag in der Turnhalle aufgehängt werden.

Am Sonntag konnten zum Frühschoppen bereits acht Fahnen an der Hallendecke angebracht werden.

Im Anschluss wurden drei weitere Fahnen an die Gemeinde übergeben.

Zu dem Platzkonzert auf dem Dorfplatz erschienen alle anderen (jüngeren) Kirmesburschen mit den Fahnen.

Danach hatte ich die Gelegenheit, alle Fahnen zu foto-grafieren, um dieses Dokument schaffen zu können.


Es ist heute nicht mehr festzustellen, seit wann es in Cramberg die Kirmes und die Kirmesburschen gibt.

Es heißt, dass in früheren Jahren die Kirmes immer am ersten oder zweiten Wochenende im September abgehalten wurde.

Dies scheint bis zum Jahr 1938 so gewesen zu sein.

Der Festwirt hatte beklagt, dass im September häufig kühle oder schlechte Witterung gewesen sei und eine Vorverlegung auf das erste Wochenende im Juli angeregt.

Offensichtlich fand die Kirmes 1939 erstmals im Juli statt.

Wäre es in diesem Jahr bei dem vorhergehenden Termin geblieben, wäre die Kirmes sicherlich wegen des Kriegsbeginnes ausgefallen.

Die Fahne der Kirmes 1968 bis 1970 kann leider nicht dargestellt werden.
Sie ist im Besitz einer Einwohnerin, die nicht bereit ist, sie den damaligen Kirmesburschen auszuhändigen.

Ich bin bemüht, weiterhin Informationen über die Geschichte der Cramberger Kirmes zu sammeln.

Vielleicht kann der eine oder andere mit Geschichten oder Bildern dazu beitragen.

Dies wird jederzeit gerne angenommen.


Helmut Schöps